IDM 2017: Yamaha Superbike-Technik

6 June 2017 | 9:09 pm

Wir sind hier nicht superclean bei der NASA, sondern in der IDM beim MGM-Yamaha-Team.

Michael Galinski.

In der Superbike-IDM gab es 2016 eine Klasse aus Superbikes und 1000er Stocksport-Maschinen mit getrennter Wertung, 2017 nun eine Klasse, die jetzt IDM Superbike 1000 heisst. Was sind die Unterschiede zwischen dem einstigen Superbike-Reglement und dem jetzt einheitlichen Stocksport-Regelwerk? Yamaha-MGM-Teamchef Michael Galinski erläutert: »Beim Motor darf der Zylinderkopf nicht mehr geplant werden, was vorher mit 2 Zehnteln statthaft war. An Nockenwellen und Ventilfedern darf nichts mehr geändert werden, auch die Ansaugtrichter müssen serienmäßig sein. Beim Chassis der R1 blieb bei uns alles gleich. Bei der Elektronik fahren wir nun eine Kitversion, letztes Jahr hatten wir noch ein Motec-System. Carbon zum Beispiel für die Verkleidung ist nicht mehr statthaft. Wir fahren mit GfK/Glasfaser, aber das war bei uns schon letztes Jahr der Fall. Unsere…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen