Home / Racing News / IDM 2018: So rechnen die Verantwortlichen

IDM 2018: So rechnen die Verantwortlichen

2018-02-09 12:49:41

(-Total.com) – Und die kommen dieses Mal aus den Fahrer-Kreisen. Grund der Beschwerde ist der Anstieg des Nenngeldes für die höchste Deutsche -Rennserie. Bis zu 25 Prozent mehr als im Vorjahr werden fällig, dafür gibt es allerdings für die 1000 mehr Nettofahrzeit auf der Strecke – und das von mindestens 30 Minuten. Ein Punkt, der vergangenes Jahr ganz weit oben auf der Wunschliste der Aktiven -Piloten stand, ebenso wie mehr Dauerkarten für die Teams. Auch das ist im erhöhten Nenngeld berücksichtigt.

IDM Start

Wird die IDM 2018 für Teams und Fahrer unerschwinglich?

Zoom

In Beträgen formuliert geht es für die um 240 Euro pro Veranstaltung, die mehr fällig werden, wenn weiterhin einzeln, also pro Veranstaltung bezahlt wird. Permanent-Starter, die für die ganze Saison…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.