Im Mai ging drei Zweiradbetrieben das Geld aus

2018-08-10 13:05:00

42 Unternehmen gerieten insgesamt in Finanznot

| Autor / Redakteur: Yvonne Simon / Yvonne Simon

Neun Kfz-Werkstätten mussten im Mai Insolvenz anmelden.

Das Kfz-Gewerbe musste im Mai 2018 etwas weniger Insolvenzen verschmerzen als im Vorjahresmonat. Die Zahl der insolventen Zweiradbetriebe stieg jedoch im Vergleich zum Vorjahr um zwei.

Nach einem sprunghaften Anstieg im April ist die Zahl der Insolvenzen im Kfz-Gewerbe im Mai leicht gesunken. Aus den jüngsten Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis) vom Donnerstag geht hervor, dass insgesamt 42 Betriebe Insolvenz anmeldeten – 4 weniger als im Vorjahresmonat (minus 8,7 Prozent). 119 Mitarbeiter müssen infolge um ihren Arbeitsplatz bangen, während sich die Forderungen der Gläubiger auf rund 15 Millionen Euro belaufen.

Damit steht das Kfz-Gewerbe im Mai minimal besser da als die deutsche Gesamtwirtschaft. Branchenübergreifend bedeuten 1.616 Unternehmenspleiten einen Rückgang von 8,4 Prozent.

Die kumulierte Bilanz für die ersten fünf Monate des Jahres fällt schlechter…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen