Indian überarbeitet Chief, Springfield und Roadmaster

2018-09-03 15:30:09

Mit optischen Retuschen müssen sich die Indian-Einstiegsmodelle der Scout-Reihe im Modelljahr 2019 begnügen. Die Technik inklusive der Motoren mit 1130 respektive 999 Kubikzentimetern Hubraum bleibt unverändert.

In den drei »großen« Baureihen des amerikanischen Motorradherstellers ist der Thunder Stroke 111 das Aggregat der Wahl. Die Zahl 111 steht dabei für den Hubraum des flüssigkeitsgekühlten Zweizylinder-V-Motors – 111 Kubikzoll, was in der Realität etwa 1811 Kubikzentimetern entspricht (rechnerisch wären es 1819). Sein maximales Drehmoment von rund 150 Newtonmetern wuchtet der Twin bereits bei knapp über 2000 Touren auf die Kurbelwelle.

Um die Motorcharakteristik optimal auf die Bedürfnisse des Fahrers abstimmen zu können, wird es ab dem Modelljahr 2019 drei wählbare Fahrmodi für den Thunder Stroke 111 geben.

Der Modus »Tour« soll einem sanften Dahingleiten entgegenkommen, bei der Einstellung »Standard« hängt der Twin etwas direkter am Gas, und das für den…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen