IntactGP: Aufbruchsstimmung bei Cortese und Folger

27 February 2016 | 1:29 pm

27. Februar 2016 – 14:29 Uhr

Jonas Folger und Sandro Cortese

Jonas Folger und Sandro Cortese bei der Prsentation ihrer neuen Kalex

© IntactGP

(Motorsport-Total.com) – Bereits zum vierten Mal startet das deutsche IntactGP-Team in der Saison 2016 in der Moto2-Weltmeisterschaft. Nach drei Jahren, in denen die Erwartungen nicht ganz erfllt werden konnten, hat sich die Mannschaft ber den Winter neu sortiert und geht nun frischen Mutes in die am 20. Mrz in Katar beginnende Saison. Wichtigste Neuerung: Erstmalig bekommt IntactGP-Stammfahrer Sandro Cortese einen Teamkollegen an seine Seite. Zusammen mit dem zweimaligen Moto2-Rennsieger Jonas Folger wird er 2016 das deutsche „Dream-Team“ bilden.

Bei der Teamprsentation am Freitag in Memmingen/Bayern hatte Folger seinen ersten offiziellen Auftritt als IntactGP-Pilot. Der 22-Jhrige zeigte sich begeistert von der Atmosphre im Team: „Bei IntactGP habe ich ein neues Zuhause gefunden. Die Stimmung ist super, jeder zieht am gleichen Strang. Ich will dieses Jahr konstant ganz vorne mitmischen. Mit meiner deutschsprachigen Crew sollte diese Zielsetzung nicht zu vermessen sein.“

Auch mit seiner neuen 2016er-Kalex zeigte sich Folger zufrieden. Die Umstellung von der WP-Aufhngung, die er bei seinem alten Team AGR fuhr, auf die hlins-Federelemente bezeichnete der Bayer im Interview mit ‚Motorsport-Total.com‘ als abgeschlossen. Bei den ersten Tests in Valencia und Jerez berzeugte Folger bereits mit konstanten Runden und begeisterte damit auch Teammanager Jrgen Lingg.

Konstanz als Schlssel fr beide Piloten

Fr den langjhrigen IntactGP-Stammfahrer Cortese bedeutet die Verpflichtung Folgers eine Umstellung. Erstmalig bekommt der Berkheimer in der Moto2-Klasse einen zweiten Fahrer an seine Seite. „Es war die vergangen drei Jahre wunderschn, alleine im Team zu sein und die ganze Aufmerksamkeit zu genieen. Aber natrlich war es auch oft schwer, weil man ohne Vergleichsmglichkeiten in eine Richtung arbeiten musste. Auf technischer Ebene knnen wir jetzt viele Dinge…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,600 Sekunden