Intermoto Saar: Exoten und Schätze

3 March 2016 | 1:52 pm

Historische Motorräder und Gespanne füllen in diesem Jahr eine ganze Halle auf der Intermoto aus.

Historische Bikes waren schon immer ein fester Bestandteil, aber in diesem Jahr füllen sie eine ganze Halle.

Absolute Exoten und historische Schätze – auf der Intermoto gibt es vom 12. bis 13. März 2016 insgesamt 50 Motorrad-Raritäten zu bestaunen.

Durch eine Zusammenarbeit mit den Motorradhistorikern vom Motorsport-Club St. Wendel e.V. konnte Halle 5 zum „Oldie-Mekka“ umgestaltet werden. Mit dabei sind 3 Prototypen auf BMW-Basis von Rudi Rupp. Das Highlight darunter: eine BMW R26 mit einem 6-Zylinder-Eigenbau-Sternmotor.

Rupp hat neben Prototypen auch Rennmaschinen gebaut. Auf der Aktionsmesse stellt er unter anderem die Rupp-Maico RS II 80 aus, auf der Richard Bay (Wadgassen) 1984 den Motorrad-Europameister-Tiel ins Saarland holte. Außerdem gibt es einige seltene Gespanne zu sehen. Das Harley-Davidson Modell B (1929) mit einem Seitenwagen aus dem Baujahr 1916 wird ein Jahrhundert später auf der Intermoto ausgestellt.

Weitere Exoten die auf der Messe zu bestaunen sind, sind zum Beispiel eine Gnome & Rohne E3 mit Baujahr 1929, eine Royal Enfield (1927) oder eine Velocette KSS MK II (1937). Auch Roller-Freunde werden zwei Raritäten zu sehen bekommen.

Abgerundet wird das Halle-5-Programm durch einen Film von Bernd Boullion, Mitglied bei den Motorradhistorikern. Er hat historisches Filmmaterial aus dem Jahr 1962 aufgearbeitet, vertont und kommentiert.

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,953 Sekunden