Ist Xavier Simeon gut genug für die MotoGP?

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

2017-11-24 08:43:18

24. November 2017 – 08:43 Uhr

Xavier Simeon

Xavier Simeon muss seinen Fahrstil an die MotoGP-Maschine anpassen

© LAT

(Motorsport-Total.com) – Der MotoGP-Aufstieg von Xavier Simeon gilt als sehr umstritten. Der WM-23. der Moto2-Saison 2017 fährt in der neuen MotoGP-Saison neben Tito Rabat für das Avintia-Ducati-Team. Simeon erhält eine 2016er-Ducati und hatte bereits beim ersten Test in Valencia große Mühe mit der Desmosedici. Und auch beim privaten Test in Jerez kämpfte der Belgier mit einem großen Rückstand.

Während Rabat am Ende eine 1:38.387er-Zeit verbuchen konnte, wurde Simeon nur mit 1:40.332 Minuten gemessen. Damit reihte er sich hinter den Superbikes von Marco Melandri (Ducati), Alex Lowes (Yamaha), Leon Camier (Honda), Xavi Fores (Ducati) und Michael van der Mark (Yamaha) ein. Simeon muss seinen Fahrstil weiter anpassen, wenn er 2018 nicht untergehen möchte. Hilfe erhält er von Ex-MotoGP-Pilot Ruben Xaus.

„Am Mittwoch hatte ich einen positiven Start und fühlte mich…


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 2,025 Sekunden