Jack Miler plant Comeback beim Phillip-Island-Test

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

11. Februar 2016 – 10:45 Uhr

Marc-VDS-Pilot Jack Miller steigt in Australien wieder auf seine Honda RC213V, nachdem er den Sepang-Test verletzungsbedingt auslassen musste

Jack Miller

Jack Miller ist gespannt, wie gut die 2016er-Michelin-Reifen sind

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) – Gute Nachrichten fr die australischen MotoGP-Fans: Honda-Pilot Jack Miller erhielt von den behandelnden rzten grnes Licht fr den bevorstehenden Test auf Phillip Island. Beim vergangenen Krftemessen musste der Australier passen, da er sich bei einem Motocross-Trainingsunfall das rechte Bein brach. In Australien sitzt Miller erstmals nach dem Nachsaisontest 2015 auf seiner Honda.

„Nach so einer langen Pause fiebere ich dem Test entgegen. Bedenkt man meine Verfassung, dann gibt es keine bessere Strecke fr mein Comeback als Phillip Island. Der Kurs hat nur vier Rechtskurven. Ich werde mein verletztes rechtes Bein nicht so hart belasten mssen“, bemerkt Miller, der sich bewusst ist, dass eine schmerzvolle Erfahrung bevorsteht: „Es wird ein harter Test“, so der Marc-VDS-Pilot.

„Ich habe in Australien hart trainiert. Meine Physiotherapeuten haben versucht, die Schwellung bestmglich zu reduzieren, damit ich mich besser auf dem Motorrad bewegen kann. Bisher sieht es vielversprechend aus“, schildert Miller, der gespannt ist, wie sich das Paket seit 2015 verndert hat: „Ich mchte mit dem Motorrad Erfahrungen sammeln, ein Gefhl fr die Elektronik entwickeln und sehen, wie sich die Reifen seit Valencia verbessert haben“, so der MotoGP-Pilot.


Verwandte Inhalte

Kommentare zu diesem Artikel

Artikeloptionen

Artikel bewerten


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Seite generiert in 0,830 Sekunden