Jenseits von Bosch: Fünf neue E-Bike-Antriebe

2018-02-07 08:54:44

Wer ein Taschentuch will, fragt nach Tempo. Flüssigkleber heißt bei den meisten Uhu. Und bei Pedelec-Antrieben? Hier hat Bosch das Zeug zum generischen Markennamen. Dabei gibt es mehr Alternativen denn je.

Bei der Wahl des Antriebs könnte man beim Blick auf den E-Bike-Markt fast den Eindruck gewinnen, dass es zu Bosch keine Alternative gibt. Tatsächlich ist der Elektromotor-Markt wesentlich heterogener als man angesichts der Schwaben-Dominanz vermuten möchte. Allein zum Modelljahr 2018 befinden sich gleich mehrere neue Antriebskonzepte auf den Weg in den Handel.

Für das größte Aufsehen sorgte letztes Jahr der Einstieg des Zulieferers Continental ins Pedelec-Business. Zusammen mit der Oldenburger E-Bike-Manufaktur hat der Technikkonzern aus Hannover ein neues Mittelmotorsystem mit 48-Volt- entwickelt. In der Standard-Version kommt der rund vier Kilogramm schwere „48er Prime“-Motor zum Einsatz – eine 250-Watt-Maschine mit 72 Newtonmeter Drehmoment. Als…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen