Jetzt kündigt auch MV Agusta

2018-09-10 16:06:29

(Motorsport-Total.com) – Romano Fenati ist nicht nur seinen aktuellen, sondern auch seinen zukünftigen Job los: MV Agusta und Forward Racing haben in einem gemeinsamen Statement bekannt gegeben, dass man den Vertrag für die Moto2-Saison 2019 mit dem Italiener aufgelöst habe. Er hatte beim Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini am Sonntag das Wort „Unsportlichkeit“ neu definiert hat, indem er Stefano Manzi bei voller Fahrt an den Bremshebel griff.

Romano Fenati

Romano Fenati hat auch für 2019 keinen Job mehr Zoom

An Stefano Manzi hält der italienische Hersteller fest. Ursprünglich hätten Manzi und Fenati 2019 Teamkollegen bei MV Agusta werden sollen. Fenati hat sich in einem Statement für die Tat entschuldigt.

„In all meinen Jahren, in denen ich diesen Sport verfolge, habe ich noch nie ein derart gefährliches Verhalten festgestellt“, begründet MV-Augusta-Chef Giovanni Castiglioni die Maßnahme. „Ein Fahrer, der so fährt, kann niemals die Werte unserer…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen