Jonathan Rea erhält keine MotoGP-Chance: Kritik wird laut

2018-06-13 14:39:08

(Motorsport-Total.com) – Zu Beginn der Viertaktära in der MotoGP schauten sich die Teamchefs interessiert im Fahrerlager der Superbike-WM um. Erfahrungen mit Viertaktern waren wichtig, als sich die Königsklasse von den 500er-Zweitaktern verabschiedete. Über die Jahre ließ das Interesse an Fahrern aus der WSBK aber Schritt für Schritt nach. Nicht einmal ein Serien-Weltmeister vom Schlage eines Jonathan Rea, der aktuell die Geschichtsbücher umschreibt, kann sich für einen Platz in einem MotoGP-Spitzenteam empfehlen.

Jonathan Rea

Jonathan Rea empfahl sich 2012 für mehr, doch HRC zeigte kein Interesse Zoom

Eugene Laverty (Milwaukee-Aprilia) fuhr zwei Jahre lang mit unterlegenem Material in der MotoGP und konnte Achtungserfolge feiern. Was sagt der Nordire dazu, dass Rea trotz drei WM-Titeln in Folge kein Kandidat für einen Platz in einem MotoGP-Spitzenteam ist? „Es ist schade und bedauerlich“ kommentiert Laverty im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘.

„Kein Fahrer…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen