Jonathan Rea vorn, Überraschungen in der Superpole 1

2018-10-12 22:26:10

(-Total.com) – Der Trainingsauftakt auf der neuen Strecke in Argentinien hielt einige Überraschungen bereit. Das galt nicht für das Geschehen an der Spitze. Weltmeister Jonathan Rea demonstrierte auch auf der für alle Fahrer unbekannten Piste sein Können und sicherte sich zwei von drei Session-Bestzeiten. Als es drauf ankam, war Rea schnell. Ab dem zweiten Freien Training behauptete sich der Brite an der Spitze.

Jonathan Rea

Jonathan Rea war am Freitag erneut nicht zu schlagen Zoom

Die erste Trainings-Bestzeit in Argentinien ging an -Pilot Alex Lowes. Im ersten Freien Training umrundete Lowes die 4,276 Kilometer lange Strecke in 1:44.096 Minuten. Am Ende des Tages hätte diese Zeit den letzten Platz bedeutet. Über die drei Sessions fielen die Zeiten wie erwartet deutlich.

Rea setzte im FT2 mit 1:41.794 Minuten sein erstes Ausrufezeichen und übernahm souverän die Spitze. Im finalen Training schraubte der -Pilot die Bestmarke noch einmal deutlich…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen