Kawasaki-Duell: Jonathan Rea lässt die Muskeln spielen

28 February 2016 | 9:08 am

28. Februar 2016 – 10:08 Uhr

Jonathan Rea hat mit seinen beiden Siegen auf Phillip Island auch im Kawasaki-Duell mit Teamkollege Tom Sykes ein erstes deutliches Ausrufezeichen gesetzt

Jonathan Rea, Tom Sykes

Fairplay: Tom Sykes gratuliert Jonathan Rea nach dessen Sieg in Australien

© Kawasaki

(Motorsport-Total.com) – Eine bessere Antwort htte der Weltmeister kaum geben knnen: Nachdem Tom Sykes sich bei den Wintertests in guter Form prsentierte und seine neue ZX-10R beim ersten Saisonlauf auf Phillip Island auf die Pole-Position stellte, schlug das Pendel bei Kawasaki im entscheidenden Moment doch wieder in Richtung Jonathan Rea aus. Der amtierende Champion gewann beide Rennen in Australien, whrend Teamkollege Sykes es nicht einmal auf das Podium schaffte (zum Bericht des Sonntagsrennens).

„Es ist unglaublich“, freut sich Rea nach seinem zweiten Saisonsieg und berichtet: „Ich machte einfach mein Ding und war in beiden Rennen zu Beginn sehr geduldig. Ich wusste, dass Chaz (Davies; Anm. d. Red.) heute wieder einen Angriff versuchen wurde, es war die gleiche Geschichte wie gestern.“ In beiden Fllen hatte Rea im Duell mit dem Ducati-Piloten das bessere Ende fr sich.

„Ich habe das Gefhl, dass wir etwa 85 bis 90 Prozent des Potenzials der Maschine abrufen knnen. Ich bin sehr stolz, dass ich fr Kawasaki diese beiden Siege auf dem neuen Motorrad einfahren konnte“, sagt Rea und ergnzt: „Wir haben hier auf Phillip Island ein strategisches Spiel gespielt, und das ist aufgegangen.“ In beiden Rennen hielt sich der Weltmeister zu Beginn clever zurck.

Bei Sykes lief es whrenddessen genau umgekehrt: Der Brite sammelte in beiden Rennen Fhrungskilometer, fiel dann aber im entscheidenden Moment zurck. „Bis zur zehnten Runde fhlte ich mich im zweiten Rennen wirklich gut. In der Haarnadel hatte ich dann Probleme beim Runterschalten. Ich verpasste einen Gang und kam von der Strecke ab. Leider verlor ich in dieser Runde 1,6 Sekunden“, rgert sich Sykes.

„Ein paar Runden spter hatte ich eine…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 2,254 Sekunden