Home / Motorrad News / Kawasaki-Manager Matsuda: «Für MotoGP-WM entwickelt»/Superbike-WM SPEEDWEEK

Kawasaki-Manager Matsuda: «Für MotoGP-WM entwickelt»/Superbike-WM SPEEDWEEK

2019-02-07 14:04:00

-WM

Von 07.02.2019 14:04

Um auch in der Superbike-WM 2019 tonangebend zu sein, homologierte die neue ZX-10RR mit Schlepphebeln. «Logisch wäre, dass wir damit schneller sind», sagt Projektleiter Yoshimoto Matsuda.

Kawasaki hat mit Jonathan Rea die letzten elf Superbike-WM-Läufe in Folge gewonnen, dazu die letzten vier WM-Titel. Bei den bisherigen vier Wintertests waren der japanische und der Star aus Nordirland ebenfalls das Maß der Dinge. Zwei Testtage auf Phillip Island stehen noch aus, bevor am letzten Februar-Wochenende in Südaustralien die Weltmeisterschaft 2019 beginnt.

Kawasaki bestritt die Saison 2018 mit einer erlaubten Maximaldrehzahl von 14.100/min. Der neue Motor darf voraussichtlich 600/min höher drehen; die Bestätigung des -Weltverbands FIM steht noch aus.

«Das Reglement erlaubt uns eine Drehzahl, die drei Prozent über jener der Serienmaschine liegt», erklärte Yoshimoto…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen