Kawasaki Ninja ZX-10R SE 2018 | 08.11.2017

2017-11-08 10:00:00

Die Konkurrenz von Honda, Yamaha und Ducati hat es vorgemacht. Kawasaki zieht nun nach und spendiert seinem Supersport-Topmodell ZX-10R ein semiaktives Fahrwerk, das via Hubsensoren an Gabel und Federbein, sowie anhand der anderen von der IMU (Inertiale Messeinhalt) gelieferten Daten wie Drehzahl, Gang, Drosselklappenstellung und vielen anderen Parametern die gerade anliegenden Dämpfungseigenschaften modelliert. Durch das neue semiaktive Fahrwerk lassen sich die Dämpfungseigenschaften schneller anpassen.

Kawasaki spendiert der neuen Kawasaki ZX-10R SE drei Fahrmodi: Street, Race und eine individuell eingestellte Konfiguration. Außerdem stattet Kawasaki die SE mit einigen Komponenten der ZX-10RR aus: Marchesini-Schmiederäder und Quickshifter stammen vom Schwestermodell. Im Vergleich zur Standard-Version hat die neue SE etwas an Gewicht zugelegt. Sie wiegt 208 Kilogramm und ist damit um 2 Kilogramm schwerer als die normale ZX-10R.

Technische Daten Kawasaki ZX-10R SE

Technische…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen