Kawasaki-Piloten müssen stärker ans Limit gehen

2018-03-13 13:26:23

(Motorsport-Total.com) – Durch das neue Superbike-WM-Reglement musste Kawasaki im Vergleich zum Vorjahr 1.100 Umdrehungen pro Minute opfern. Es scheint, als ob die ZX-10RR deshalb nicht mehr so dominant ist wie im Vorjahr. Weder Jonathan Rea noch Tom Sykes konnten beim Saisonauftakt Rennen gewinnen. Ducati holte dank Marco Melandri die Siege in beiden Läufen. Teamkollege Chaz Davies kann sich vorstellen, dass Rea und Sykes durch das näher zusammengerückte Feld mehr Fehler machen als im Vorjahr.

Jonathan Rea

Leistet sich Jonathan Rea mehr Fehler als in den vergangenen Jahren? Zoom

„Es ist zu zeitig, um zu beurteilen, ob die Kawasakis ihren Vorsprung eingebüßt haben. Wenn man sie auf der Strecke beobachtet, dann erkennt man, dass sie stärker zu kämpfen haben. Ich sah, dass sie einige Fehler machten“, kommentiert Davies, der selbst keinen einfachen Start in die neue Saison erlebte. Er war in Australien schnell, sammelte aber nur 16 Punkte.

„Phillip Island ist immer…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen