Kawasaki Versys-X 300 im Test | MOTORRAD 11/2017

2017-05-11 12:00:00

Gemeinhin verbindet man mit dem Namen Kawasaki große, starke und sportliche, gerne auch etwas böse und hemdsärmelig auftretende und vor allem grüne Motorräder. Doch auch am unteren Ende der Leistungsskala sind Bikes des kleinsten der japanischen Big Four durchaus erfolgreich unterwegs. So wurden sogar im Land der unbegrenzten Autobahngeschwindigkeit in den letzten beiden Jahren knapp 800 Exemplare der anno 2017 nicht mehr angebotenen Z 300 unters fahrende Volk gebracht. Ebendiese „Bonsai-Zett“ spendete ihr Herz für die ab sofort in Grau und Grün beim Kawa-Händler stehende kleine Kawasaki Versys-X 300. Kleine Modifikationen an der Ein- und Auslassperipherie machen den drehfreudigen Twin fit für Euro 4. Eine gegenüber der nackten Vorgängerin um satte vier Zähne verkürzte Sekundärübersetzung soll die deutlich vergrößerte Stirnfläche bei höheren Geschwindigkeiten zumindest teilweise wieder ausgleichen.

Irrsinnige Drehzahlen

Wie sich beim ersten Fahrtermin, für den…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen