Kawasaki Z 900 PS-Fahrbericht | PS 03/2017

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

2017-08-10 16:00:00

Mit der Zeit verklärt sich viel. Und es mag ja sein – vor allem bei denen, die damals eine hatten –, dass die Z 900 anno 1972 ein geiler Ofen war. Aber Leute, das ist über 40 (!) Jahre her, und die Erde hat sich seither gigantisch oft gedreht. Auch das Entwicklungskarussell bei Kawasaki. Inzwischen wurde nämlich aus der dann ab 2004 gebauten Z 750 die Z 800 und jetzt ganz neu die Kawasaki Z 900. Dabei steht die 900er zumindest technisch gar nicht in der Tradition des Mittelklasse-Nakeds. Im besten Sinne, denn die Brot-und-Butter-Zett war aus sportlicher Sicht dann doch eine Luftpumpe, wie wir gern spöttisch urteilten. Kein Druck von unten, mau in der Mitte und der ganz große Wirbelwind brach oben herum auch nicht aus. Dazu kamen das hohe Fahrzeuggewicht und ein arg billig gemachtes Fahrwerk – mit den fahrdynamischen Konsequenzen.

Video zur Präsentation der Kawasaki Z 900

Kawasaki hat die neue Z 900 in Almeria präsentiert. Uwe Seitz erzählt uns seiner erste Eindruck.