Kein Sieg in Imola, WM gerät außer Reichweite

2018-05-14 11:49:13

(-Total.com) – In den beiden vergangenen Jahren dominierte -Pilot Chaz Davies die Rennwochenenden in Imola und machte sich bei den Ducatisti unsterblich. In diesem Jahr reiste der Brite mit der Gewissheit nach Italien, dass Siege Pflicht sind, wenn er Jonathan Rea den WM-Titel streitig machen möchte. Nach der Bestzeit am Freitag lief es für Davies aber nicht mehr rund: Sturz in der Superpole, Patzer in Lauf eins und nur Platz vier. Das Sonntagsrennen durfte Davies von der Pole-Position in Angriff nehmen. Aber auch dieser Vorteil reichte nicht zum Sieg – zu schwach war die Performance der Panigale in diesem Jahr.

Jonathan Rea, Chaz Davies

Weltmeister Jonathan Rea bezwang Chaz Davies in einem packenden Duell Zoom

Das Team nimmt die Schuld auf sich und entlastet die Fahrer: „Unsere Fahrer gaben alles. Sie mussten Siege einfahren, doch leider reichte es dieses Mal nicht. Wir müssen weiterhin hart arbeiten, um ihnen zu erlauben, bei allen Bedingungen um Siege zu kämpfen“,…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen