Home / Motorrad News / KTM 790 Duke angetestet – Straße, Rennstrecke und Gymkhana

KTM 790 Duke angetestet – Straße, Rennstrecke und Gymkhana

2018-12-18 07:59:25

Wir sind bereits mit der 790 Duke  gefahren: Auf der Landstraße, auf der Rennstrecke und sogar für ein Gymkhana war Zeit – also im Schrittempo durch einen engen Pylonenkurs. Der Parallelzweizylinder liegt zwischen der 690 Duke und der 1290 Super Duke. Die 790 Duke will ein nacktes Mittelklasse- sein und wie MT-09, Z900, Monster 821 oder Street Triple angreifen. Till hat uns ein kurzes vom ersten Fahrtag mitgebracht.

 

Technische Daten KTM 790 Duke:

Motor: Zweizylinder-Viertakt-Reihe, flüssigkeitsgekühlt, Sechsganggetriebe, E-Starter, Kette

Hubraum: 799 cm3

Leistung: 77 kW (105 PS) bei 9000 U/min

Drehmoment: 86 Nm bei 8000 U/min

Bremse v./h.: 300-mm-Doppelscheibe mit Vierkolben-Festsätteln / 240-mm-Scheibe mit Einkolben-Schwimmsattel

Federweg v./h.: 140/150 mm

Bereifung: 120/70 ZR 17 / 180/55 ZR 17

Sitzhöhe: 825 mm

Tankinhalt: 14 l

Inspektionsintervalle: 15000 km

Preis zzgl. Nk.: 9790 Euro

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen