KTM-Rennchef Pit Beirer: „Es hat sich alles bewahrheitet“

2017-07-17 11:16:16

17. Juli 2017 – 11:16 Uhr

Pit Beirer

MotoGP-Einstand geglückt: Pit Beirer zieht eine positive Zwischenbilanz für KTM

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) – Mit einem komplett neuen Motorrad, gebaut in Eigenregie, stieg KTM in die MotoGP-Saison 2017 ein. Die Abläufe eines Rennwochenendes, die Strecken, das direkte Messen mit der Konkurrenz: Der österreichische Hersteller betrat bei seinem Königsklassendebüt in vielerlei Hinsicht Neuland. Umso stolzer blickt das Team auf seine erste Saisonhälfte in der MotoGP zurück, denn mit 22 WM-Punkten nach neun Rennen muss sich der Neuling nicht verstecken.

„Es ist unser erstes Jahr in der MotoGP. Wir hatten ein brandneues Motorrad, neue Fahrer, ein neues Team. Alles war neu. So ein Start ist nicht einfach. Man muss sich erst eine gewisse Routine aneignen“, verrät KTM-Teamchef Mike Leitner im Gespräch mit ‚MotoGP.com‘ und räumt ein: „Das Motorrad war zu Beginn mit Sicherheit schwierig zu fahren. Erst in der direkten Konkurrenzsituation…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen