KTM-Rückruf: Kraftstoffverlust droht

2018-02-12 16:30:39

Undichter Einfüllstutzen?

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Stephan Maderner

Zurück in die Werkstätten: Besitzer einer KTM 690 Duke und Duke R können online checken, ob sie von Kraftstoffundichtigkeiten betroffen sind.

Zurück in die Werkstätten: Besitzer einer KTM 690 Duke und Duke R können online checken, ob sie von Kraftstoffundichtigkeiten betroffen sind.
(Bild: KTM)

Technischer Rückruf beim österreichischen Hersteller: Bei einer unbekannten Stückzahl von KTM-Motorrädern der Modelle 690 Duke und 690 Duke R müssen am Tank zwei Eingriffe vorgenommen werden.

KTM tauscht im Rahmen einer Rückrufaktion bei den Modellen 690 Duke und 690 Duke R ab Modelljahr 2016 den Kraftstofftank-Einfüllstutzen aus und dichtet den Kraftstoffstandsensor ab. Ansonsten drohe „aufgrund von Toleranzabweichungen“ in diesem Bereich ein Kraftstoffverlust, teilte der Hersteller am Montag mit.

Der Werkstatteingriff dauert den Angaben zufolge circa 40 Minuten. „Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung“, hieß es in der Mitteilung. Im Bereich Service auf der KTM-Webseite kann online überprüft werden, ob…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen