Home / Motorrad News / Lanzante verkauft Petronas FP1-Superbikes | MOTORRADonline.de

Lanzante verkauft Petronas FP1-Superbikes | MOTORRADonline.de

2018-12-06 12:15:00

2002 feierten die Viertakter in der ihr Debüt und der malaysische Ölkonzern Petronas wollte hier mit einem eigenen mitmischen. So wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Formel 1-Team von Peter Sauber ein entsprechendes mit einem 989 cm³ großen Dreizylinder entwickelt. Noch während der Entwicklung schwenkte Petronas aber um und wollte mit dem Bike lieber in der -WM mitfahren. Sauber stieg aus, die Schweizer Motorenschmiede Suter ein, die wiederum 2004 durch Ricardo ersetzt wurde.

In der SBK-WM chancenlos

Weil in der Superbike aber seinerzeit ein Hubraumlimit von 900 cm³ galt, wurde der Dreizylinder auf 899 cm³ reduziert. Als Teampartner wurde zudem der mehrfache Superbike-Weltmeister Carl Fogarty ins Boot geholt. 2003 stockte die FIM dann allerdings überraschend das Hubraumlimit auf 1.000 cm³ auf und die FP1 geriet schon vor ihrem Debüt ins Hintertreffen. Dennoch nahm das Foggy Petronas Racing Team von 2003 bis 2006 an der Superbike-WM…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 94

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen