Lust und Last der Messen

2 March 2016 | 8:36 am

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (Kalenderwoche 9/2016/I). Ein aktuelles Stimmungsbarometer aus Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV – ein Radar, das Branchentrends von morgen auf dem Schirm hat

Würzburg, den 1. März 2016 – Letzte Episode in der Analyse des Wörtchens „Chance“, über das wir an dieser Stelle so trefflich philosophierten. Zuletzt schilderte uns der Händler Matthias Schlich seine Sicht der Dinge. Seine Kritik am Initiator der Diskussion, das sei doch alles Wortklauberei, rief denselben wiederum auf den Plan: „Eine kurze Gegenfrage an Matthias Schlich: Was würde er mit einer Bewerbung machen, deren Anschreiben mit dem Satz ,Hiermit gebe ich Ihnen die Chance, von meiner Arbeitskraft zu profitieren‘, beginnt? Sollte die Antwort löschen/aussortieren/wegwerfen lauten, würde ich über das Wortklaubereien-Statement nochmal nachdenken.“ O-Ton-Ende, der Vorhang fällt und keine Fragen offen.

Kommen wir nochmal zur Relevanz von Motorradmessen für Händler. Jüngst stellte ich die Frage: „Händler auf Frühjahrsmessen: Kundenfang oder Kostenfalle?“, dokumentiert in meiner Pacebook-Kolumne (siehe hier). Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Sie bezogen sich auf den Auftritt eines Bekleidungshändlers auf einer Motorradmesse (Name des Händlers und des Messestandortes d. Red. bekannt): „Es stimmt völlig, was dein anonymer Kontakt geschrieben hat. Wir machen hier immer einen Riesen-Umsatz, aber unser Engagement ist immens. So groß, dass wir es künftig nicht mehr machen werden. Wir können und wollen nicht mehr. Ich rechne dir mal was vor: Umsatz 80.000 Euro (drei Messetage, sehr positiv kalkuliert), Wareneinsatz 50.000 Euro (durch die Rabattschlacht, höherer Wareneinsatz). Bleibt ein Rest von 30.000 Euro. Davon entfallen auf den Messestand 6.500 Euro (für 150 Quadratmeter), auf Sonstiges 1.500 Euro (Essen/Getränke/Hotel/Lkw/Diesel), auf den Lohn 2.400 Euro (sechs Leute…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,948 Sekunden