Marc Marquez über Zukunft: Es gab keine Alternative zu Honda

2018-03-05 14:15:58

Marc Marquez - © Michelin

© Michelin – Marc Marquez lässt sich
nicht vor 2021 auf ein neues Abenteuer ein

Marc Marquez einigte sich noch vor dem finalen Vorsaisontest in Katar mit Honda über einen neuen Werksvertrag.

Auch 2019 und 2020 wird Marquez für das Repsol-Team antreten, für das er seit seinem MotoGP-Debüt 2013 antritt. Laut eigenen Aussagen hatte Marquez keine Alternative. Ohnehin war es seine oberste Priorität, den Vertrag mit Honda zu verlängern. Mit dem ausgehandelten Gehalt ist der Spanier zufrieden.

„Ich sagte bereits vor einem Jahr, dass es mein erklärtes Ziel ist (bei Honda zu bleiben). Schlussendlich entscheide ich mich für die beste Option und höre auf mein Gefühl. Honda schenkte mir 2013 diese Möglichkeit, als ich 20 Jahre alt war“, würdigt Marquez.

Bei Honda fühlt sich der amtierende Weltmeister sehr wohl. „Ich mag es, genieße es und bin glücklich. Das ist am wichtigsten. Wir schlugen sofort einen guten Weg ein. Das ist positiv. Vor dem Start der neuen…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen