Marc VDS: Miller und Rabat fordern ihre Mechaniker

20 February 2016 | 11:53 am

20. Februar 2016 – 12:53 Uhr

Jack Miller, Tito Rabat

Jack Miller und Tito Rabat blieben glcklicherweise unverletzt

© Marc VDS

(Motorsport-Total.com) – Mit den Pltzen 15 und 16 lieferten die beiden Marc-VDS-Piloten beim Test in Sepang durchwachsene Leistungen ab. Jack Miller sa erstmals seit dem Nachsaisontest im November auf seiner Honda RC213V und war minimal schneller als Rookie Tito Rabat. Beide Marc-VDS-Piloten strzten am finalen Testtag. Rabat flog gleich zwei Mal ab, war mit dem Test aber dennoch zufrieden.

„Wir konnten viele Dinge abarbeiten und werden beim Katar-Test in zwei Wochen nicht von Arbeit berflutet werden“, bemerkt Miller, der beim Fahren leichte Schmerzen hatte: „Es fhlte sich gut an und in Katar wird es sich dank der zustzlichen zwei Wochen Heilungsdauer und Physiotherapie noch besser anfhlen. Ich bin optimistisch.“

„Beim Wetter hatten wir Pech, dennoch konnten wir sehr viele Runden fahren. Es war toll, wieder zu fahren. Bei meiner schnellsten Runde fhlte ich mich wohl und hatte nicht das Gefhl, zu viel zu riskieren“, berichtet der Australier. „Der Sturz am Morgen war mein Fehler. Ich hatte eine Schrecksekunde und bremste zu hastig. Es war ein leichter Sturz. Ich bin mit meinem ersten Test des Jahres 2016 zufrieden und freue mich auf Katar.“

Rabat verlor auf Miller etwa eine Zehntelsekunde. „Ich habe auf Phillip Island viel gelernt, sowohl im Nassen als auch im Trockenen, was mich besonders freut“, schildert der Spanier. „Ich strzte am Freitag zwei Mal. In Kurve eins hatte ich einen heftigen Abflug und in Kurve vier einen leichten Rutscher. Doch selbst die Strze hatten ihr Gutes“, hlt er fest.

„Nachdem ich strzte, gelang es mir, noch schneller zu fahren. Das polierte mein Selbstbewusstsein auf. Ich verstehe die Honda RC213V und die Michelin-Reifen nun etwas besser, doch es gibt noch viel zu tun. Es ist wichtig fr mich, dass ich mich Schritt fr Schritt steigere, anstatt zu versuchen, alles zu berstrzen und einen heftigen Sturz zu riskieren. Ich verlasse Phillip…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 1,846 Sekunden