Markus Reiterberger in Imola Fünfter: „Mehrfach fast gestürzt“

2018-05-15 08:09:10

(Motorsport-Total.com) – Nach den Siegen in Aragon und Assen ging BMW-Pilot Markus Reiterberger als klarer Favorit ins Rennwochenende in Imola. Der BMW-Pilot führte die Stock-EM mit zehn Punkten Vorsprung auf BMW-Markenkollege Roberto Tamburini an. Doch beim Event in Imola schrumpfte das Polster auf nur noch einen Punkt, denn im Rennen kam „Reiti“ nicht über Platz fünf hinaus. Die Misere begann aber bereits am Samstag im verregneten Qualifying, in dem der Deutsche nur Neunter wurde.

Markus Reiterberger

Markus Reiterberger schaffte es in Imola nicht aufs Podium Zoom

„Die Strecke in Imola ist sehr anspruchsvoll, vor allem was das Beschleunigung und Bremsen angeht. Das liegt mir gut, aber wir haben es leider nicht geschafft, unsere Probleme bestmöglich zu lösen“, bedauert Reiterberger. „Das Qualifying war mit dem zunehmenden Regen schwer einzuschätzen und unter den Bedingungen haben wir nicht die beste Abstimmung gewählt.“

„Ich hab dann versucht, das Beste aus der Situation zu…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen