Melandri: WSBK kann mit der Dorna nicht erfolgreich sein

2017-10-16 10:40:19

16. Oktober 2017 – 10:40 Uhr

Marco Melandri

Marco Melandri weiß genau, was hinter den Kulissen passiert

© Ducati

(Motorsport-Total.com) – Es war die Meldung in der Saison 2011: Die Dorna übernimmt die Superbike-WM. Genauer gesagt übernahm Bridgepoint, das Unternehmen, zu dem die Dorna gehört, die Infront Sports und Media, also den Rechteinhaber der Superbike-WM. Seit der Saison 2012 fanden MotoGP und Superbike-WM unter der Leitung der Dorna statt. Diese monopolartige Struktur gefiel nicht allen.

In den vergangenen Jahren bemühte sich die Dorna, die Superbike-WM besser zu vermarkten. Die Bilanz sieht bislang durchwachsen aus. Die Dominanz von Kawasaki und Ducati hat vorhersehbare Rennen produziert. An der Spitze kämpfen vor allem die britischen Fahrer. Die Ränge sind außerhalb von Italien oft leer.

Marco Melandri gibt der Dorna eine Teilschuld an der aktuellen Situation. Der Italiener ist überzeugt, dass die Spanier das Interesse auf die MotoGP lenken möchten und die Superbike-WM…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen