Mit Black Panther und Steven Tyler auf Kundenfang

2018-02-06 10:42:00

US-Medien zufolge müssen Unternehmen, die im Rahmen des Super Bowls werben wollen, in diesem Jahr 7,7 Millionen Dollar für 30 Sekunden Sendezeit zahlen. Vier Auto- und ein Truckhersteller sind dazu bereit und schalten extravagante Spots. Motorräder leider Fehlanzeige Trotzdem unbedingt angucken.

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es wieder so weit: Mit dem Super Bowl 52 zwischen den New England Patriots und den Philadelphia Eagles steigt in Minneapolis das größte Einzelsportereignis und zugleich die wohl irrsinnigste Werbeschlacht der Welt.

Wer das Endspiel um die Footballmeisterschaft in den USA im TV für Werbezwecke nutzen will, muss in diesem Jahr tiefer denn je in die Tasche greifen. Lag der Preis für 30 Sekunden Sendezeit in den Werbepausen 2017 schon bei mehr als fünf Millionen Dollar, ruft der übertragende Sender NBC in diesem Jahr US-Medien zufolge kaum vorstellbare 7,7 Millionen Dollar für eine halbe Minute auf.

Vielleicht finden sich auch deshalb 2018…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen