Moto3 als Trostpflaster für KTM « DiePresse.com

2018-08-12 15:45:46

Marco Bezzecchi setzte sich vor über 90.000 Zuschauern knapp vor seinem italienischen Landsmann Enea Bastianini (Honda) durch und baute damit seine WM-Führung auf den Tagesdritten Jorge Martin (Honda) aus Spanien aus.

Die Erwartungen des Motorrad-Herstellers aus Oberösterreich waren im Vorfeld stark gedämpft worden, weil sich mit Mika Kallio und Pol Espargaro zwei der drei für Spielberg eingeplant gewesene MotoGP-Piloten so schwer verletzt hatten, dass sie auf dem Red Bull Ring nicht antreten konnte. „Solist“ Bradley Smith zeigte sich vor allem im Regen-Training und im Warm Up stark. Das Rennen beendete der Brite auf Platz 14 und holte damit zwei weitere WM-Punkte in die Rennfabrik Munderfing.

Fast hätte es in der Steiermark auch noch einen zweiten „Heimsieg“ für Orange gegeben. In der Moto2 musste sich in einem packenden Duell zweier künftiger MotoGP-Fahrer aber der lange führende KTM-Portugiese Miguel…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen