Home / Motorrad News / MotoGP ab 2020 in Portimao? ffentliche Gelder zugesichert

MotoGP ab 2020 in Portimao? ffentliche Gelder zugesichert

2019-01-14 10:31:00

Portimao berzeugt mit einem spektakulren Layout

-Magazin.com – 2012 war die zum bislang letzten Mal in Portugal zu Gast. Es war das 13. und vorerst letzte Rennwochenende in Estoril nahe der Hauptstadt Lissabon. Doch schon im kommenden Jahr könnte die -Weltmeisterschaft auf einer anderen Strecke nach Portugal zurückkehren.

In Portimao, wo man seit der Fertigstellung des Kurses 2008 bereits die -WM beheimatet, werden aktuell alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mit der MotoGP auch die Königsklasse des Motorradsports an die Algarve zu locken.

1,5 Millionen Euro an öffentlichen Geldern für die drei Jahre von 2020 bis 2022 sichert Bürgermeisterin Isilda Gomes zu. Dafür könnte man sogar das traditionelle Motorbootrennen in der Mündung des Flusses Arade, welches jährlich mit 400.000 Euro gefördert wird. “Die Verhandlungen laufen”, erklärt Gomes gegenüber ‘cmjornal.pt’. “Die MotoGP wäre von großem wirtschaftlichen Wert für Portimao…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen