MotoGP im TV – Meinung: Servus TV, übernehmen Sie!

2017-08-29 12:35:26

Alex Hofmann gehört seit dem Vorjahr der Crew von Servus TV an - Foto: ServusTV

Alex Hofmann gehört seit dem Vorjahr der Crew von Servus TV an

Motorsport-Magazin.com – Die MotoGP-Fans wurden in Silverstone ziemlich gebeutelt. Wer in Deutschland die Trainings oder Qualifyings im Fernsehen verfolgen wollte, zappte seine Kanäle vergeblich durch. Am Sonntag musste man auf DMAX schalten, da Eurosport die Live-Übertragung der Rennen ausgelagert hatte. Immerhin lief der Grand Prix dafür im Free-TV.

In der Schweiz blieben die TV-Zuseher von Live-Bildern diesmal sogar komplett ausgeschlossen. Nur drei Tage nach Tom Lüthis Unterschrift für die MotoGP 2018 waren dem SRF Schwingen (eine Schweizer Form des Ringens) und das Fußballspiel FC Luzern – FC Zürich wichtiger.

Die nötige Begeisterung für MotoGP

Einzig in Österreich bekamen die Seher von Servus TV die reguläre Kost serviert. Der Sender von Dietrich Mateschitz stach bereits zwei Wochen zuvor in Spielberg positiv hervor. Damals sendete man nicht nur jede einzelne Session des Heim-GP live,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen