MotoGP LIVE im TV: Grand Prix von Japan bei Eurosport

13 October 2016 | 2:35 pm

13. Oktober 2016 – 16:35 Uhr

Valentino Rossi, Marc Marquez, Jorge Lorenzo

Dreikampf der Spitzenreiter: Valentino Rossi, Marc Marquez, Jorge Lorenzo

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com/Eurosport) – Die Motorrad-Weltmeisterschaft gastiert am kommenden Wochenende in Japan. Eurosport 2 überträgt alle Trainings, Qualifyings und Rennen LIVE. Im Internet können Valentino Rossi & Co. ebenfalls LIVE verfolgt werden. Die volle Packung Renn-Action mit verschiedensten Kameraperspektiven und bis zu drei Stunden Rückspulmöglichkeit gibt es jetzt schon ab 0,99 Euro im ersten Monat – mit dem Eurosport Player Schnupperangebot.

Die MotoGP biegt in Japan auf die Zielgerade ein. Bereits beim ersten der drei Überseerennen könnte WM-Leader Marc Marquez vorzeitig den WM-Titel sicherstellen. Das Yamaha-Werksduo wird versuchen, die Titelentscheidung weiter zu vertagen. Suzuki und Ducati könnten beim Kampf um die WM eine entscheidende Rolle spielen. Maverick Vinales und Andrea Dovizioso haben gute Chancen, in Motegi vorne mitzumischen.

„Ich war auf dem Kurs immer sehr schnell. Der Kurs liegt mir“, betont Vinales, der in der Meisterschaft gegen HRC-Pilot Dani Pedrosa kämpft. Aktuell trennen die beiden Spanier sechs WM-Punkte. „Es geht sehr eng zu. Ich muss versuchen, vor ihm ins Ziel zu kommen. Doch wenn Dani einen guten Tag hat, dann fährt er vorne mit“, weiß Vinales.

„Auf dem Papier sollte uns dieser Kurs liegen, weil wir gut beschleunigen können. Ich bin zuversichtlich. Die Reifen werden hier entscheidend sein“, analysiert „Dovi“. „Ducati stellte in der Vergangenheit gute Ergebnisse sicher. In den beiden vergangenen Jahren waren wir übers Wochenende sehr konkurrenzfähig. Ich hoffe, dass es in diesem Jahr noch besser läuft.“

Erster Matchball: Macht Marquez den Titel in Motegi perfekt?

Marc Marquez hat gute Erinnerungen an Motegi. 2014 machte der Honda-Pilot ausgerechnet beim Heimspiel seines Arbeitgebers seinen zweiten MotoGP-Titel perfekt. Auch in diesem Jahr könnte sich der Spanier in Japan erneut vorzeitig zum Champion krönen. 52 Zähler beträgt aktuell sein Vorsprung auf Valentino Rossi. Somit müsste Marquez das Rennen in Motegi auf jeden Fall gewinnen, wenn er eine vorzeitige Entscheidung erzwingen möchte. Außerdem dürfte Rossi maximal 15. werden.

Der Spanier selbst hält allerdings relativ wenig von diesen Rechenspielen. Er möchte sich voll und ganz auf die anstrengende Zeit mit drei Rennen in drei Wochen konzentrieren. „Es ist immer eine anstrengende Saisonphase, denn es sind drei Rennen in Folge in verschiedenen Zeitzonen und mit verschiedenen Bedingungen. Wir müssen ruhig bleiben und die gleiche Herangehensweise wie in der gesamten Saison an den Tag legen“, warnt Marquez. „Während Aragon eine Strecke war, auf der ich angreifen wollte, geht es in Motegi darum, so wenig Punkte wie möglich abzugeben“, gibt er sich zurückhaltend.

Letzte Chance Japan: Was ist noch drin für Rossi und Lorenzo?

Auf der anderen Seite werden Rossi und Lorenzo sicherlich weiterkämpfen, so lange der Titel rechnerisch noch möglich ist. „Auf dem Papier sollten wir dort mit der Yamaha stark sein, also hoffe ich, dass wir dort um den Sieg mitfahren können“, gibt sich Rossi angriffslustig. Zwar konnte der „Doctor“ in Japan seit 2008 nicht mehr gewinnen, doch in den vergangenen beiden Jahren stand er dort jeweils auf dem Podium. „Auf Japan freue ich mich besonders, denn es ist die Heimat von Yamaha, und ich werde alles geben, um dort ein gutes Rennen zu fahren“, verspricht Rossi.

Eurosports MotoGP-Team

Das neue Eurosport-Gespann vor der Kamera bilden Experte Ralf Waldmann und Moderator Jan Stecker. Das Duo wird alle News von der Strecke liefern, Stimmen aus der Boxengasse einfangen und die Fahrer nach den Rennen interviewen. Am Kommentatoren-Platz wird ein Trio für Eurosport im Einsatz sein: Harry Weber kommentiert die Moto3-Rennen, bei der Moto2- und MotoGP-Klasse ist Kommentator Johannes Orasche im Einsatz. Als Experte wird Stefan Nebel in allen drei Klassen als Co-Kommentator unterstützen und zudem für Eurosport die Streckenvorstellungen übernehmen.

Im Internet LIVE dabei – mit dem Eurosport Player

Das Eurosport Player Schnupperangebot - schon ab 0,99 Euro MotoGP erleben!

Das Eurosport Player Schnupperangebot – schon ab 0,99 Euro MotoGP erleben!

© Eurosport

Eurosport bietet in der Saison 2016 die volle Ladung MotoGP bei Eurosport 1 und Eurosport 2, den HD-Sendern Eurosport 1HD und Eurosport 2HD sowie auf bis zu acht TV-Zusatzkanälen bei Eurosport 360HD und im Abo mit dem Eurosport Player. Die Zusatzkanäle erlauben es, selbst Regie zu führen und bei der Motorrad-WM wie der Profi im Übertragungswagen zwischen den verschiedensten Kameraperspektiven zu wählen & wechseln: Ob Helikopter, Boxengasse oder Onboard – alles ist möglich! Im Eurosport Player kann das Programm zudem um bis zu drei Stunden zurückgespult werden. Wenn Sie eine besonders spektakuläre Szene also verpasst habt oder einfach noch einmal schauen wollen, einfach im Player die Zeit „zurückdrehen“. Das Angebot ist kostenpflichtig und beträgt nur 6,99 Euro für einen Monat und 59,99 Euro für ein Jahresabonnement. Mehr über den Eurosport Player unter www.eurosportplayer.de.

So können Sie Eurosport 2 empfangen – Kabel, IP-TV, Satellit

So können Sie Eurosport 2 empfangen – Kabel, IP-TV, Satellit
Eurosport 2 können Sie bei vielen Kabelanbietern über ein zubuchbares Paket empfangen, zum Beispiel bei folgenden Anbietern:

Kabelkiosk: 01806-228811
Kabel Deutschland: 01805-233325
Netcologne: 0800-222280
Unitymedia: 01806-6784080
Kabel BW: 0800-888812

In Österreich ist Eurosport 2 in verschiedenen regionalen Kabelnetzen verfügbar sowie in den digitalen Kabelnetzen von Salzburg AG, Kabelplus GmbH (Burgenland) und der UPC Austria (Wien, Graz, Klagenfurt) zu empfangen. In der Schweiz ist Eurosport 2 im digitalen Kabelangebot der CABLECOM.

Eurosport 2 kann in Deutschland auch via IP-TV über T-Entertain (Hotline 0800 33 55 222) von Telekom empfangen werden. In der Schweiz ist Eurosport 2 im Angebot bei Swisscom. Gratis-Hotline: 0800 0800 0800 (nur in der Schweiz).

Eurosport 2 ist über Satellit (Astra) nur als Bestandteil des Programmpaketes „Sport HD“ oder „Bundesliga HD“ von Sky als Eurosport 2 HD in Deutschland und Österreich in der deutschen Sprachversion empfangbar. Hotline Sky: 0180 688 3000 88 (0,20 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend) oder www.sky.de. In der Schweiz ist Eurosport 2 bei „Sky Sport HD“ über den Anbieter Teleclub (www.teleclub.ch) zu empfangen.

Das Motorrad-WM-Wochenende auf Eurosport 2:

Freitag, 14. Oktober
02:08 – 02:48: Freies Training der Moto3-Klasse, LIVE
02:48 – 03:45: Freies Training der MotoGP-Klasse, LIVE
03:45 – 04:45: Freies Training der Moto2-Klasse, LIVE
06:00 – 07:00: Freies Training der Moto3-Klasse, LIVE
07:00 – 08:00: Freies Training der MotoGP-Klasse, LIVE
08:00 – 09:00: Freies Training der Moto2-Klasse, LIVE

Samstag, 15. Oktober
02:00 – 02:45: Freies Training der Moto3-Klasse, LIVE
02:45 – 03:45: Freies Training der MotoGP-Klasse, LIVE
03:45 – 04:45: Freies Training der Moto2-Klasse, LIVE
04:45 – 05:30: Vorberichte zu den Qualifyings, LIVE
05:30 – 06:15: Qualifying der Moto2-Klasse, LIVE
06:15 – 07:45: Qualifying der MotoGP-Klasse, LIVE
07:45 – 09:00: Qualifying der Moto3-Klasse, LIVE

Sonntag, 16. Oktober
01:30 – 03:00: Warm Up, LIVE
03:00 – 04:00: Vorberichte zu den Rennen, LIVE
04:00 – 05:15: Rennen der Moto3-Klasse, LIVE
05:15 – 06:45: Rennen der Moto2-Klasse, LIVE
06:45 – 08:00: Rennen der MotoGP-Klasse, LIVE

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 1,011 Sekunden