MotoGP schaut nicht auf Superbike-WM

2018-09-04 09:30:31

(Motorsport-Total.com) – Kein Fahrer aus dem aktuellen Starterfeld der Superbike-WM hat 2019 einen Platz in der MotoGP bekommen. Stattdessen setzen die Manager auf Nachwuchsleute aus der Moto2. Joan Mir, Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia und Miguel Oliveira heißen die neuen Namen. Dieser Trend zur Jugend hat unter anderem Alvaro Bautista einen Platz gekostet. Der Spanier wird zu Ducati in die Superbike-WM wechseln.

Leon Camier

Leon Camier versucht die Honda CBR1000RR an die Spitze zu bringen Zoom

Diese Entwicklung wird auch kritisch betrachtet. „Marquez kam in die MotoGP und plötzlich musste jeder Hersteller unbedingt einen 16-Jährigen haben, so als ob es anders nicht mehr weitergehen würde“, sagt Leon Camier im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘. „Ich sehe es als Trend an, dem nun alle folgen. Es ist aber nicht die Realität.“ Für den Briten, der aktuell im Honda-Team in der Superbike-WM fährt, ist Erfahrung ein ganz wichtiger Aspekt.

2009 dominierte Camier die…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen