Motorrad: „Er versuchte mich zu töten“ – Skandalpilot Romano Fenati verliert alles

2018-09-11 12:02:00

Sport

Motorrad „Er versuchte mich zu töten“ – Skandalpilot verliert alles

| Lesedauer: 2 Minuten

Das Video konnte nicht abgespielt werden.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bei Tempo 200 greift er dem Konkurrenten plötzlich in die Bremse

Skandal bei der Motorrad-WM-Serie: Der Italiener Romano Fenati greift im Rennen seinem Landsmann Stefano Manzi in dessen Bremse – bei einer Geschwindigkeit von rund 200 km/h.

Bei mehr als 200 km/h greift Motorradpilot Romano Fenati einem Konkurrenten in die Bremse. Dieser spricht von einem Mordversuch. Mit 22 Jahren ist die Karriere damit beendet. Fenati arbeitet nun für seinen Opa.

In der Szene galt Romano Fenati als riesiges Talent. Der aus dem italienischen Ascoli Piceno stammende Motorradpilot würde einst den Weltmeistertitel gewinnen, lautete die Einschätzung vieler Experten. Doch nun ist die Karriere vorbei, noch ehe sie so richtig begonnen hat.

Zwei Tage…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen