Motorrad: Hayden-Statue in Owensboro enthüllt

2018-06-09 17:04:39






Nicky Hayden während eines Rennens in Japan


Foto: TOSHIFUMI KITAMURA (SID)



erschienen am 09.06.2018

Zu Ehren des im Vorjahr tödlich verunglückten Motorrad-Piloten Nicky Hayden (USA) ist in dessen Heimatstadt Owensboro/Kentucky eine Statue enthüllt worden. „Er war nicht nur als Motorrad-Rennfahrer Weltklasse, sondern auch als Mensch“, sagte Bürgermeister Tom Watson: „Wir sind stolz, dass Owensboro seine Heimat war. Sein Vermächtnis wird weiterleben.“

Die Eltern des früheren MotoGP-Weltmeisters, seine Geschwister und seine Verlobte waren bei der Zeremonie anwesend. Die Statue zeigt Hayden in einer Pose während der Auslaufrunde des US-Grand-Prix 2006 in Laguna Seca. Damals hatte er seinen letzten MotoGP-Sieg gefeiert.

„Kentucky Kid“ Hayden starb am 22. Mai 2017 an den Folgen eines schweren Fahrradunfalls. Der 35-Jährige war in Italien nahe Rimini mit einem Auto kollidiert.

 

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen