Motorrad: Lächerliche Strafe für lebensgefährliche Aktion von Romano Fenati

2018-09-10 16:27:00

Sport

Motorrad-Skandal Läppische Strafe für diese lebensgefährliche Aktion

| Lesedauer: 2 Minuten

Bremsaktion von Motorrad-Pilot Fenati Bremsaktion von Motorrad-Pilot Fenati

Die Aktion von Romano Fenati löst in der PS-Branche Entsetzen aus

Quelle: dpa/Motogp.Com

Motorradfahrer Romano Fenati greift seinem Konkurrenten bei 200km/h in die Bremse. Konkurrenten sind entsetzt und fordern ein lebenslange Fahrverbot. Doch die Strafe fällt mild aus. Sein Rennstall reagiert härter.

Das Motorrad-Team Marinelli Snipers hat sich nach dem Skandal im Moto2-Rennen in Misano von seinem Piloten Romano Fenati getrennt. Der Italiener hatte am Sonntag während des Rennes bei einer Geschwindigkeit von rund 200 Kilometern pro Stunde an den Lenker seines Konkurrenten Stefano Manzi gegriffen und den Bremshebel gezogen.

Damit brachte er seinen Landsmann in Lebensgefahr. Nach kurzem Schlingern hatte Manzi sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle. Manzi nannte die Aktion „unverzeihlich“.

„Mit großem Bedauern müssen wir…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen