Motorrad-Tuning: Vorsicht vor Risiken

29 June 2017 | 5:23 pm

Das Tunen des eigenen Motorrads ist für viele Biker eine Herzensangelegenheit. Motorrad-Tuning ist aber auch mit Risiken verbunden. Deshalb sollte sich jeder Fahrer im Vorfeld gründlich informieren.

Offizielle Erlaubnis erforderlich

Falls Sie Ihr Motorrad tunen möchten, ist dies grundsätzlich möglich. Tun Sie dies nicht aber auf Kosten Ihrer Sicherheit. Außerdem kann es sein, dass für die Modifikation Ihres Zweirads ein Gutachten des TÜV vonnöten ist. Das ist vor allem dann notwendig, wenn Sie andere als die vom Hersteller angebotenen Teile verwenden möchten. Der TÜV Süd warnt vor Risiken beim Motorrad-Tuning: „Wenn an Ihrem Fahrzeug Änderungen vorgenommen wurden, die eine mögliche Gefährdung von Verkehrsteilnehmern erwarten lassen, die Fahrzeugart ändern oder die das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtern, kann die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlöschen.“

Unterlagen prüfen

Oft stehen zum Beispiel Katalysatoren an der Spitze der Wunschliste,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen