Motorrad-WM: Romano Fenati bringt Konkurrenten in Lebensgefahr: Griff in die Bremse

2018-09-10 08:02:13


Bei voller Fahrt brachte Motorradsportler Romano Fenati seinen Kontrahenten in Lebensgefahr.



shz.de



von


10. September 2018, 08:00 Uhr

San Marino | Die Motorradsportler Romano Fenati und Stefano Manzi fuhren vor der Kurve acht beim Großen Preis von San Marino nah nebeneinander her – bei Tempo 230. Auf einmal griff Fenati in die Bremse seines Konkurrenten und brachte ihn somit kurz ins Wanken. Eine Aktion, die auch mit einem Sturz Manzis hätte enden können.

Was Fenati zu dieser lebensgefährlichen Aktion bewegte, ist unklar. Der 22 Jahre Italiener wurde von der Rennleitung sofort mit der schwarzen Flagge und der damit verbundenen Disqualifikation belegt. Nun erhielt Fenati eine durchaus milde Strafe: eine Sperre für zwei Rennen. Somit verpasst er die Grand Prix´ in Aragon und Thailand.

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen