Motorradfahrer wird quer über Fahrbahn geschleudert

2018-09-09 07:33:52

Eschborn – Am Samstagabend kam es auf der Autobahn 5 zu einem schweren Alleinunfall, bei dem ein 55-jähriger Kradfahrer zu Tode kam.

Die Maschine des 55-Jährigen schleuderte noch rund 150 Meter weiter über die Fahrbahn.
Die Maschine des 55-Jährigen schleuderte noch rund 150 Meter weiter über die Fahrbahn.

Laut Aussagen eines Polizeisprechers war der Mann gegen 19.30 Uhr auf der A5 in Richtung Norden unterwegs. Auf Höhe des Rasthof Taunusblick zwischen dem Nordwestkreuz Frankfurt und dem Bad Homburger Kreuz verlor er dann aus bislang unklaren Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der 55-Jährige aus Oberursel (Taunus) wurde von seiner Rennmaschine geworfen, schleuderte quer über die Fahrbahn und krachte dann in die Leitplanke neben dem Standstreifen – er war laut Angaben der Ermittler sofort tot. Sein Motorrad schleuderte noch rund 150 Meter weiter über die Autobahn.

Die Autobahn wurde aufgrund der Bergungs-Arbeiten für einige Zeit voll gesperrt – längere Staus waren die Folge.

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen