Motorradherbst in Merseburg: Was wären Biker ohne ihre Frauen

2017-09-25 10:46:15

Merseburg –

Kein Mann würde einem anderen seine Maschine leihen. Gut, wenn man mit einer motorradbegeisterten Frau verheiratet ist. „Heute musste mir meine Frau Claudia ihre Harley leihen, weil meine nicht angesprungen ist“, lacht Roland Karge, der Chef der Coal Mine Bikers, froh.

Um keinen Preis hätte er die Ausfahrt zum 7. Motorradherbst verpassen wollen, bei dem Biker aus der Region Behinderte als Soziusse mit auf eine Ausfahrt nehmen. Auch wenn das für ihn unbequemes Reisen bedeutete, denn seine Frau ist nur 1,56 Meter groß und fährt deshalb eine tiefer gelegte Harley. Eine Herausforderung für Karge.

Mit 60 hat er sich seine erste Honda-Shopper gekauft

Auch Karges Sohn Tobias war mit von der Partie. Der 32-Jährige hatte sich bereits den Platz hinter Olaf Keller (71) gesichert. „Uns beide verbindet was“, sagt Keller und erzählt, dass Tobias’ Opa einst sein Sportlehrer gewesen sei. Mit 60 habe er sich seine erste Honda-Shopper gekauft, jetzt fahre er ebenfalls…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen