Motorräder: Breiter oder schmaler, als man denkt

2018-07-11 10:30:15

Das Problem der schlechten Sichtbarkeit von Motorrädern im Straßenverkehr ist altbekannt. Ein grundsätzlicher Ansatz zur Abhilfe war die Einführung der Pflicht zum Fahren mit Abblendlicht. Doch damit ist es nicht getan. Durch die Spezifika des Motorrades ergeben sich weiter Aspekte der schlechten Sichtbarkeit.

Schon wenige Meter Entfernung reichen aus, um ein Motorrad optisch komplett hinter einem Laternenmast oder der A-Säule eines Pkw verschwinden zu lassen. In anderen Fällen führt ihre schmale Silhouette dazu, dass Motorräder und -roller zwar wahrgenommen, aber deutlich unterschätzt werden. So wird ihnen von anderen Verkehrsteilnehmern weniger Platz zugestanden, als sie tatsächlich benötigen.

Der Grund: Einspurfahrzeuge können aus fahrphysikalischen Gründen stark von ihrer Fahrlinie abweichen. Zusätzlich sorgt die Neigung bei Kurvenfahrt für eine deutliche »Verbreiterung« des Fahrzeugs. So kann sich die Breite eines Motorrades von rund 70 Zentimeter auf fast 1,5…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen