MV Agusta steigt 2019 mit Forward in die Moto2 ein

2018-05-17 14:16:02

(Motorsport-Total.com) – Ein klingender Name kehrt in die Motorrad-Weltmeisterschaft zurück: MV Agusta wird ab der Saison 2019 mit dem Forward-Team in der Moto2-Klasse zusammenarbeiten. Für die legendäre italienische Marke ist das eine Rückkehr nach mehr als 40 Jahren Pause. Der Zeitpunkt ist günstig, denn im nächsten Jahr wechselt die mittlere Klasse von den Honda-Einheitsmotoren auf Dreizylinder von Triumph. Alle Chassis-Hersteller und Teams beginnen mit einem weißen Blatt Papier.

Giacomo Agostini

Gicaomo Agostini gewann mit MV Agusta insgesamt 13 WM-Titel Zoom

MV Agusta wird das Gesamtprojekt leiten. Das Forward-Team rund um Giovanni Cuzari, das derzeit als einziges Team mit Suter-Chassis fährt, wird die Einsätze an der Rennstrecke betreuen. Erste Testfahrten sollen bereits für Juli geplant sein. Zwischen MV Agusta und Forward wurde ein Vierjahresvertrag abgeschlossen. Dass die Moto2 ab der kommenden Saison mit einem Dreizylinder fährt, passt ebenso ins Konzept,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen