Home / Motorrad News / Neue Technik für die Motorrad-Sicherheit

Neue Technik für die Motorrad-Sicherheit

2017-11-07 09:21:17

Auto übersieht – dieses Szenario ist noch immer für viele schwere Zweirad-Unfälle verantwortlich. Wie diese und andere typische Situationen verhindert werden können, zeigt neue auf der Motorradmesse Eicma.

Assistenzsysteme wie ABS und Stabilitätskontrolle haben längst auch bei Motorrädern Einzug gehalten. Mehr für soll künftig die Vernetzung bringen. Zulieferer Bosch etwa bringt neue Technik mit zur Motorradmesse Eicma. Die Stuttgarter gehen davon aus, dass 2025 rund 70 Prozent aller neuen Motorräder vernetzt sein werden.

So soll ein „digitaler Schutzschild“ künftig sicherer machen und typische Gefahrensituationen mit Autos vermeiden. Weil beide Fahrzeuge kommunizieren, weiß das Auto bereits, dass sich ein Motorrad nähert – lange bevor es ins Sichtfeld des Autofahrers oder der fahrzeugeigenen Sensoren kommt.

Dafür tauschen Fahrzeuge im Umkreis von mehreren hundert Metern bis zu zehn Mal pro Sekunde Informationen…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.