Osmanen Germania wollen in der Schweiz Fuss fassen

24 February 2016 | 4:19 am

In Deutschland sorgt der Boxclub Osmanen Germania derzeit für Negativ-Schlagzeilen. Auch in Schweizer Regionen haben sich mittlerweile Ableger niedergelassen.

https://www.facebook.com/Osmanen-Germania-Switzerland-475726529254614/

Sie bezeichnen sich selbst als Boxclub. Als Rocker wollen sie nicht abgestempelt werden. «Wir sind eine grosse Familie mit Werten wie Ehrlichkeit und Loyalität», sagt M. M.*, ein Vertreter des von «Osmanen Germania Switzerland» zu 20 Minuten. Die Hauptgruppierung wurde vor rund einem Jahr von Türkischstämmigen im deutschen Hessen gegründet und hat mittlerweile auch die Schweiz erreicht. In Zürich und Basel sollen bereits zwei Ableger, sogenannte Chapter, existieren.

Schweizweit habe man aktuell zwischen 180 und 220 Mitglieder. «Tendenz steigend», so M. Zusätzlich entstand vor kurzer Zeit ein Chapter am Bodensee, die «Osmanen Germania South-End», die für das Gebiet rund um Ravensburg und Bodensee zuständig sind. Der Kontakt zu dieser Bruderschaft sei sehr eng. M. geht davon aus, dass man in naher Zukunft auch diverse Mitglieder aus der Ostschweiz bei den Osmanen Germania haben wird.

Kein Problem mit Hells Angels

In verschiedenen Videos auf Youtube posieren die Osmanen Germania mit Waffen und Protz-Autos und rappen über Gewalt und Drogen. Doch dies gehört laut M. einfach nur zum Business. Nur weil man ein Rap-Video gemacht habe, heisse dies noch lange nicht, dass man Ärger suche. «Mit Drogen, dem Rotlichtmilieu oder sonstigen Verstössen gegen das Gesetz haben wir nichts am Hut. Wir wollen unseren Mitgliedern helfen, von der Strasse wegzukommen», so M. Mitglied kann jeder werden, der nicht politisch motiviert ist, Hautfarbe und Religion sind egal.

Zudem stellt M. klar, dass man mit Motorrad-Clubs wie etwa den Hells Angels MC keine Probleme hat. «Einige unser Mitglieder pflegen sogar einen freundschaftlichen Kontakt zu ihnen», so der Vertreter.

In Deutschland unter Beobachtung

Anders scheint die Situation in Deutschland. Wie «Die Welt» Anfang Februar schrieb, haben sich die Osmanen Germania dort innerhalb weniger Monate rasant verbreitet – die Polizei ist besorgt. «Dass hinter der Expansion ein Plan steckt, davon kann man ausgehen», sagt ein Polizeivertreter aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Man gehe davon aus, dass sich die Osmanen Marktanteile an den illegalen Geschäften der Rocker sichern wollen.

Schweizer Polizei beobachtet Tätigkeiten

In der Ostschweiz kennt man die Osmanen Germania bisher nur aus den deutschen Medien. «Uns sind keine Aktivitäten dieser Gruppe bekannt», sagt der St. Galler Kantonspolizei-Sprecher Gian Andrea Rezzoli. Sollte sich aber eine solche Gruppierung auch in der Ostschweiz niederlassen, so werde man sie mit Sicherheit beobachten. «In solchen Fällen verfolgen wir dann ihre Tätigkeit. Viel mehr kann man aber nicht tun», so Rezzoli. Im Thurgau ist die Situation gemäss Mediensprecher Andy Theler gleich.

http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Boxer-Gang-will-in-der-Ostschweiz-Fuss-fassen-19365813

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,975 Sekunden