Pleiten, Pech & Pannen: Wo Yamaha 2016 den Titel verloren hat

19 December 2016 | 2:44 pm

19. Dezember 2016 – 15:44 Uhr

Die Yamaha-Saison 2016 wurde überschattet von viele Stürzen, einem bitteren Defekt und einer gehörigen Portion Pech – Wir blicken auf das Seuchenjahr zurück

(Motorsport-Total.com) – Valentino Rossi und Jorge Lorenzo erlebten 2016 kein gutes Jahr. Die beiden Yamaha-Piloten ließen im Laufe der Saison – aus verschiedensten Gründen – viele Punkte liegen und waren daher nicht in der Lage, den deutlich konstanteren Marc Marquez im Kampf um den WM-Titel ernsthaft herauszufordern. Wir blicken in unserer Fotostrecke noch einmal auf die entscheidenden Szenen der abgelaufenen MotoGP-Saison zurück.

Bereits in der Anfangsphase der Saison mussten Rossi und Lorenzo jeweils einen Crash verkraften und verloren damit früh an Boden auf den späteren Weltmeister. Rossi wurde bei seinem Heimspiel in Mugello zudem von der Technik eingebremst, während Lorenzo bei seinem Heimrennen in Barcelona von Andrea Iannone abgeräumt wurde – je ein weiterer „Nuller“…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen