Polizei rekonstruiert Motorrad-Unfall: Mit diesen Tipps wäre er vermeidbar gewesen

2018-04-24 19:05:00

NRW/Altena – An einem der ersten Motorradfahrer-freundlichen Sonntage dieses Jahres, am 15. April, verunglückte eine 27-Jährige aus Gelsenkirchen zwischen Altena-Dahle und Neuenrade  – wahrscheinlich wegen eines Fahrfehlers. Die Polizei zeigte am Dienstag, wie solche Fehler vermieden werden können.

Die Frau aus Gelsenkirchen geriet in einer 180-Grad-Rechtskurve nach einer langen Geraden in den Gegenverkehr. Überhöhte Geschwindigkeit schließt die Polizei aufgrund der Unfallspuren aus. 

Die 27-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Unterfahrschutz schützte sie laut Polizei vor möglichen Amputationen durch scharfe Leitplanken-Teile. „Das hätte schnell anders ausgehen können“, vermutete Andreas Filthaut, Leiter der Verkehrsunfall-Prävention der Polizei im Märkischen Kreis. 

Gerade weil solche Motorradunfälle oftmals schlimmer enden, rekonstruierten Filthaut und seine Kollegen den Unfall am Dienstagvormittag auf dem Kohlberg zwischen Altena-Dahle und…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen