Reißverschlussverfahren: Nicht zu früh einfädeln

2017-09-15 07:10:00

In einer aktuellen Mitteilung informiert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) über richtiges Verhalten beim Reißverschlussverfahren.
»Der nimmt sich wohl besonders wichtig«, hat sich wohl schon so ziemlich jeder Verkehrsteilnehmer angesichts von Zeitgenossen geärgert, die sich erst unmittelbar vor einem Hindernis in den Verkehr der verbleibenden Spur drängeln.
Doch so ganz unrecht haben die vermeintlichen Drängler nicht. Natürlich geht es nicht um aggressives Herausschinden von ein paar Metern. Doch das Einfädeln sieht die Straßenverkehrsordnung tatsächlich erst kurz vor dem Hindernis vor.
Das Vorgehen in solch einem Fall ist in § 7 Absatz 4 der StVO eindeutig geregelt. »Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen