Rocker-Schlägerei in Straubing: Urteil gegen NPD-Mann Roßmüller rechtskräftig | BR.de

Das Urteil gegen den niederbayerischen NPD-Funktionär und Mitglied der Rockergruppe Bandidos, Sascha Roßmüller, ist rechtskräftig. Roßmüller war vom Landgericht Regensburg wegen einer Schlägerei in Straubing zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Stand: 24.02.2016 |Bildnachweis

Sascha Roßmüller, Vorstandsmitglied der bayerischen NPD, im Regensburger Landgericht | Bild: pa/dpa/Armin Weigel

Die Staatsanwaltschaft hat den Revisionsantrag gegen das Roßmüller-Urteil zurückgezogen. Das erklärt der Straubinger Oberstaatsanwalt Klaus-Dieter Fiedler. Damit ist die Verurteilung Roßmüllers zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.600 Euro (80 Tagessätze zu je 20 Euro) rechtskräftig.

 Anklage hält im Falle des Haupttäters an Revision fest

An dem Revisionsantrag gegen einen weiteren Verurteilten hält die Staatsanwaltschaft aber fest. Der Mann war als Haupttäter zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Auch der Anwalt des Haupttäters hat Revision beantragt.

Quelle: Rocker-Schlägerei in Straubing: Urteil gegen NPD-Mann Roßmüller rechtskräftig | Niederbayern | Nachrichten | BR.de

Seite generiert in 0,887 Sekunden