Rocker zu Bewährungsstrafe verurteilt

Rocker zu Bewährungsstrafe verurteilt

Magdeburg – Zwei zu den Hells Angels zugehörigen Rocker aus Magdeburg wurden zu einer Bewährungsstrafen verurteilt. Sie sollen am 11. Juni 2013 einen Bandido provoziert und angegriffen haben.

Das Landgericht Magdeburg hat zwei Beteiligte nach einer Schlägerei zwischen rivalisierenden Rockerclubs zu Bewährungsstrafen verurteilt. Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung hätten ein 48-Jähriger Hells Angel 18 Monate und ein jüngerer Gleichgesinnter (33) 10 Monate auf Bewährung erhalten, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag.

Ein Video habe gezeigt wie die beiden Angeklagten im Juni 2013 einen Bandido provoziert und angegriffen hätten. Sie hätten nach ihm getreten und nach ihm geworfen. Der angegriffene Bandido hatte ein Messer in der Hand, mit dem er während der Rangelei den älteren Hells Angel an einer Sehne verletzte. Die Rivalen trafen sich nach Überzeugung des Gerichts nicht spontan, sondern waren verabredet.

 


Source link

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen